Typo3 Formulare individuell Stylen

Mit folgendem Snipplet kann man Typo3 Formulare einfacher individuell Stylen:


tt_content.mailform.20.params.input = class="mf-input"
tt_content.mailform.20.params.password = class="mf-pass"
tt_content.mailform.20.params.textarea = class="mf-text"
tt_content.mailform.20.params.check = class="mf-check"
tt_content.mailform.20.params.radio = class="mf-radio"
tt_content.mailform.20.params.select = class="mf-select"
tt_content.mailform.20.params.file = class="mf-file"
tt_content.mailform.20.params.reset = class="mf-reset"
tt_content.mailform.20.params.submit = class="mf-submit"

oder auch kurz geschrieben


tt_content.mailform.20 {
params.input = class="csc-mailform-input"
params.password = class="csc-mailform-pass"
params.textarea = class="csc-mailform-text"
params.check = class="csc-mailform-check"
params.radio = class="csc-mailform-radio"
params.select = class="csc-mailform-select"
params.file = class="csc-mailform-file"
params.reset = class="csc-mailform-reset"
params.submit = class="csc-mailform-submit"
}

via sk-typo3

Schnellstartleiste (Quicklaunch) in Windows 7

Unter Windows 7 gibt es die Schellstartleiste, eine bis anhin sehr nützliche Funktion nicht mehr. Mit ein paar Mausklicks kann die Schnellstartleiste wieder zum Leben erweckt werden:

 

  1. Klicke mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich innerhalb der Taskleiste und wähle aus dem Kontextmenü "Symbolleisten/Neue Symbolleisten" aus.
  2. Navigiere dann zum Ordner %USERPROFILE%\AppData\Roaming\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch".
  3. Wähle diesen Ordner aus. Anschließend wird wieder die gewohnte Schnellstartleiste angezeigt.
  4. Allerdings steht jetzt auch noch die Bezeichnung des Ordners – "Quick Launch" dort, sodass noch mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf der Schnellstartleiste klickt werden muss und im Kontextmenü folgende zwei Optionen deaktiviert werden  "Titel anzeigen" sowie “Text anzeigen”

Falls der Ordner "AppData" nicht angezeit wird, muss die Anzeige von versteckten Dateien aktivier werden:

  1. Klicke im Windows-Explorer auf "Organisieren/Ordner- und Suchoptionen" und wechsle zum Register "Ansicht".
  2. Aktiviere die Option "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen".

Samsung HD204UI Firmware aktualisieren

Vor kurzem musste ich 4 2TB HDs für mein NAS kaufen. Längere Zeit war die HD204UI mein Favorit bis sich anfangs Dezember die Negativ Bewertungen häuften, da Samsung ein Firmware Update veröffentlichte. Dieses wurde nötig, da die HD unter bestimmten Umständen “vergass” die Daten vom Cache auf die HD zu schreiben. Mehr dazu im Heise Artikel:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/SMART-Tool-beschaedigt-Daten-auf-Samsung-Festplatte-1143120.html

Mit den notwendigen Kenntnissen kann das Firmware update problemlos ohne Hilfestellung durchgeführt werden. Dazu muss auf der Samsung Seite das Update heruntergeladen werden:
http://www.samsung.com/global/business/hdd/faqView.do?b2b_bbs_msg_id=386

Das Update muss mit DOS eingespielt werden. Dazu kann FreeDos genutzt werden.

Für alle welche es einfacher und schneller möchten, habe ich ein ISO zum Download zur Verfügung gestellt. Erstellt wurde das ISO durch den User Madnex des Computerbase-Forums. Das ISO enthält FreeDOS sowie die Firmware Updates für die HD204UI sowie HD204UIJP. Den ganzen Thread zum updaten der Firmware findet sich hier:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=827844

ACHTUNG: Für Schäden an Hard- und Software sowie Daten übernehme ich keine Haftung.

Voraussetzung für das Update sind folgendes:

– PC mit SATA Anschluss
– USB Stick oder eine CD mit dem gebrannten ISO

Nun zum Update. Lade die ISO-Datei herunter (in ein Zip verpackt) und brenne diese mit einem Brennprogramm auf eine CD oder entpacke Sie mit WinRar auf einen bootfähigen USB Stick. Der USB Stick kann mit dem HP Format Tool bootfähig gemacht werden.

Nun muss die HD an den ersten SATA Controller angeschlossen werden. Am besten sollten alle anderen HDs ausgesteckt werden (Achtung, das CD Laufwerk nicht ausstecken, falls eine CD zum Updaten genutzt wird). Danach den PC starten und gegebenenfalls im Bootmenü das Bootmedium wählen.

Nun erscheint folgende Maske:

hd204ui_firmwareupdate1

Für die Modelle: HD204UI, HD204UI/Z4, HD204UI/UZ4, HD155UI, HD144UI/Z4, HD155UI/UZ4 ist das Firmware Update F4EG zu wählen.

Für die Modelle: HD204UI/JP1, HD204UI/JP2 ist das Firmware Update F4EGJP zu wählen.

Um das Update zu starten ist der Name des Firmware Updates einzugeben und mit Enter zu starten. Das Firmware Update schliesst mit der Meldung: Download completed successfully (SN …).

Sobald das A:\> wieder erscheint den PC mit dem Powerknopf abstellen. Nun ist das Update fertig.

Ungültige Bildpfade mit jQuery/Ajax erkennen

Vorhin auf dem Blog von Guymon eine interessante Lösung gesehen.

Ungültige Bildpfade können dem Design einer Seite stark schaden. Um sicher zu stellen, dass alle Bildpfade funktionieren, kann folgendes jQuery Schnippsel genutzt werden. Es kontrolliert per Ajax ob das Bild vorhanden ist und schreibt im Fehlerfall mit PHP ein Mail an die eingetragene E-Mailadresse.

jQuery


$(document).ready(function() {
$('img').error(function() {
$.post('ajax-image-error-jquery.php', {
image: $(this).attr('src'),
page: window.location.href
}, function() {
//hide the image?
});
});
});

PHP


if(isset($_POST['image']))
{
$to = 'errors@yourdomain.com';
$from = 'automailer@yourdomain.com';
$subject = 'Broken Image';
$content = "The website is signaling a broken image!\n\nBroken Image Path: ".stripslashes($_POST['image'])."\n\nReferenced on Page: ".stripslashes($_POST['page']);
$result = mail($to,$subject,$content,'From: '.$from."\r\n");
die($result);
}

CMS Made Simple 1.9.1 "Toopua" veröffentlicht

Gestern wurde CMS Made Simple in der Version 1.9.1 "Toopua" veröffentlicht.

Die neue Version kann wie gehabt hier heruntergeladen werden:
http://www.cmsmadesimple.org/downloads/
Die deutschen Sprachdateien dazu findet Ihr wieder hier:
http://dev.cmsmadesimple.org/project/fi … ackage-618

Im Folgenden die Original-Mitteilung von Robert Campbell auf deutsch übersetzt:

Das CMSMS™ Entwickler Team ist happy, die CMS Made Simple™ Version 1.9.1 zu präsentieren.
Diese Version beseitigt nur Fehler, welche mit CMSMS 1.9 aufgetreten sind. Wir haben über eine Woche gewartet, bevor wir diese Version veröffentlichten, um sicher zu gehen, dass wir alle wichtigen Probleme feststellen, beseitigen und testen konnten.
Das Changelog (verfügbar in der Download-Version) beinhaltet eine detailiertere Liste, was alles in dieser Verion geändert wurde. Hier jedoch die wichtigsten Punkte:

  • Ein Sicherheitsproblem im News Modul wurde beseitigt, ein Upgrade ist empfohlen.

  • Die Installations-Routine hatte ein Problem damit, dass Ereignisse während des Installationsprozesses nicht funktionierten.

  • Ein weiteres Problem bei der Installations-Routine wurde beseitigt, welches Smarty Fehler bezüglich {lang_install} auf verschiedenen PHP Plattformen verursachte.

  • Der MenuManager wurde verbessert, um den number_of_levels Parameter besser zu verarbeiten.

  • Standard MenuManager Templates wurden geändert, um "number_of_levels=n" in Verbindung mit "collapse=1" besser zu verarbeiten.

  • TinyMCE wurde verbessert, um die GetURL() Methode zu verwenden (so dass das page_url Feld beim Inhalt bearbeiten verwendet werden kann)

Wir hoffen, dass Ihr mit CMSMS 1.9.1 eine sehr stabile Version erhaltet und eine funktionsreiche Entwicklungsumgebung, mit welcher Ihr viele neue Webseiten erstellen könnt.

SQL Replace

Muss man in einer Datenbank einen String ersetzen, kann dies einfach mit einem REPLACE Statement erledigt werden.

REPLACE sucht nach einer bestimmten Zeichenfolge eines Strings und ersetzt diesen mit einer anderen Zeichenfolge. Somit ergibt dieses Statement:

SELECT Replace('Camma Rocks!', 'Rocks', 'Rolls')
gibt folgendes zurück

Camma Rolls!

REPLACE sucht im ersten String nach einer Übereinstimmung mit dem zweiten String und ersetzt diese mit dem dritten String. Die Stringlänge des alten und des neuen Strings müssen nicht übereinstimmen. Beispiel:

SELECT Replace('Camma Rocks!', 'Rocks', 'is cool')
ergibt:

Camma is cool!

Hier wurde ein 5 Zeichen String mit einem 7 Zeichen String ersetzt. Wenn der String nicht gefunden wird, werden keine Änderungen vorgenommen:

SELECT Replace('Camma Rocks!', 'Milch', 'Zucker')
gibt genau das zurück was vorher schon da war:

Camma Rocks!

Replace kann auch in Update-Statements genutzt werden.

Update adressen
Set ortschaft = replace(ortschaft, 'Moritz, 'St Moritz');

Alle Orte welche „Moritz“ im Namen haben werden durch „St Moritz“ ersetzt. Bei allen anderen Orten wird nichts unternommen.

Natürlich kann dem Statement auch eine genauere Auswahl der Datensätze zur Verfügung gestellt werden.

UPDATE adressen
set ortschaft = replace(ortschaft, 'Moritz, 'St Moritz')
WHERE ortschaft LIKE 'Moritz%';

Dies verändert nur die Datensätze welche mit „Moritz“ beginnen.

Veröffentlicht unter SQL | Verschlagwortet mit

CMS Made Simple 1.9 "Bora Bora" veröffentlicht

Am Sonntag Abend wurde CMS Made Simple in der Version 1.9 "Bora Bora" veröffentlicht.

Die neue Version kann wie gehabt hier heruntergeladen werden:
http://www.cmsmadesimple.org/downloads/
Die deutschen Sprachdateien dazu findet Ihr wieder hier:
http://dev.cmsmadesimple.org/project/fi … ackage-618

Im Folgenden die Original-Mitteilung von Robert Campbell auf deutsch übersetzt:

Wieder einmal hat das CMSMS™ Dev Team hunderte Stunden investiert, um eine weitere Version von CMS Made Simple™ zu veröffentlichen, die einen Meilenstein in dessen Geschichte darstellt. Diese Version beinhaltet neue Funktionen, welche die Flexibilität und die Bedienbarkeit verbessern. Wir hoffen, dass diese Version auch für Dich die beste bisher ist.

URLs haben sind nun komplett frei wählbar, in jeder bevorzugten Art
Wir haben uns den seit langer Zeit bestehenden Beschwerden angenommen, und haben den Fokus dieser Version auf URLs gelegt. Es gibt nun ein neues URL Feld für jede Inhalts Seite. Wenn Du z.B. eine URL "blah" nennen willst, kannst Du das jetzt tun. Wenn Du sie lieber als ‚ein/sehr/langer/pfad‘ anzeigen möchtest, kannst Du auch das tun. Du kannst zwei Seiten haben, welche mit dem gleichen Alias enden, wie z.B.: "berlin/restaurants" und "hamburg/restaraunts". Der Redakteur hat damit die komplette Kontrolle über die URL für jede Seite. Entwickler haben die Option, das URL Feld leer zu lassen und stattdessen die alte Seiten-Alias Methode zu verwenden oder die URLs können automatisch über den Seiten Alias ausgefüllt werden. Um Deine URLs einfacher zu finden oder den Überblick zu behalten, haben wir die Seitenübersicht erweitert – dort können jetzt die Seiten Aliase und die Seiten URLs angezeigt werden. Das ist eine großartige Funktion und wir sind sicher, dass Dir dadurch der Umgang mit CMSMS™ noch mehr Freude macht.

News Module erlaubt frei definierbare URLs
Das News Modul wurde ebenfalls bearbeitet, um die URL für eine News Detailseite frei zu wählen. Du kannst also exakt die URL für jeden News Artikel bestimmen. Es gibt auch eine Einstellung, welche Inhaltsseite für die Detailansicht verwendet wird und es kann das voreingestellte Detailtemplate verwendet werden. Ich bin sicher, diese Funktion wird von Modulen bald verwendet werden, wie z.B. Blog oder ECommerce.

MenuManager Modul verbessert
Das MenuManager Modul wurde stark verbessert mit dem Fokus auf der Performance. Das Bilden der Menüstrukturen war bei jeder Anfrage oft sehr speicher- und zeitintensiv, die Menüstrukturen selbst haben sich jedoch nicht oft geändert. Deshalb haben wir nun einen Cache für die Ausgabe des Menümanagers eingebaut. Wenn die entsprechende Inhaltsseite zwischengespeichert werden darf und Module den (seit CMSms 1.9 neuen) "nocache" Parameter nicht gesetzt haben, dann kann die Ausgabe des MenüManagers zwischengespeichert werden. Wenn eine Cache Datei noch nicht exisitiert, wird sie erstellt, um die nächste Anfrage zu optimieren.

‚use_hierarchy=false‘ Problem gelöst
Durch die URL Änderungen haben wir das ‚use_hierarchy=false‘ Problem nun dauerhaft gelöst. Bei einer Aktualisierung auf die neue CMSms Version beachte folgendes: Wenn Du bisher die Einstellung ‚use_hierarchy=false‘ in der config.php verwendet hast, werden alle Seiten-Aliase in das neue URL-Feld kopiert all of your page aliases will be copied to the ‚URL‘ field, wodurch Deine Link-Struktur erhalten bleibt. Neue Einstellungen in den Seiteneinstellungen legen fest, wie URLs bei neuen Seiten eingesetzt werden sollen.

Funktionen, Funktionen und noch mehr Funktionen
Wir haben uns auch unsere Feature Requests hergenommen und einige Punkte abgearbeitet, die Ihr gern als Funktionen hättet. Eingebaut haben wir nun folgende neuen Funktionen: Ihr könnt nun eine Beschreibung zu Globalen Inhaltsblöcken hinzufügen, außerdem können Entwickler den WYSIWYG Editor für jeden einzelnen Globalen Inhaltsblock deaktivieren, um Probleme mit fehlerhaften Formatierungen zu vermeiden. Weiterhin gibt es eine neue Option, um Benutzerdefinierte Tags im Backend (Admin) laufen zu lassen. Das erlaubt es Entwicklern, ein UDT (Benutzerdefiniertes Tag) zu erstellen, welches z.B. die Datenbank aufräumt oder Abfragen macht, etc. Dann gibt es noch eine neue Einstellung, mit welcher Du wählen kannst, ob Du in der Seitenübersicht (Backend) die Seiten-Titel oder den Menütext sehen willst. Die Wartungsmeldung wurde verbessert – Du kannst nun eine Wartungsmeldung aktivieren, aber eingeloggten Administratoren die "echte" Seitenansicht ausgeben. Und wegen der vielen Anfragen haben wir das Verhalten von {content_image} und den Vorschaubilder- und Bilder-Größen für jede einzelne Seite verbessert. Dies sind nur einige Beispiele von den Verbesserungen, welche Du in "CMSMS 1.9 Bora Bora" finden wirst.

jQuery ersetzt script.aculo.us
Der Einsatz von script.aculo.us und Prototype in CMS Made Simple™ ist (endlich) Geschichte – wir haben alles durch jQuery ersetzt. Dies wird es den Modul Entwicklern einfacher machen, schöne Ajax- und JavaScript Dinge in ihren Modulen einzubauen. Dadurch war es uns nun auch möglich, die Seiten-neu-ordnen Funktion komplett neu zu schreiben. Nun kannst Du Seiten ordnen, wie Du es erwarten würdest, die Zuordnung zu übergeordneten Seiten ändern, etc. Es ist fantastisch, mit den Vorteilen von jQuery zu arbeiten.

Neues Administrations-Theme
Wir haben auch an der Präsentation gearbeitet, und so wurde das Administrations-Theme NCleanGrey ebenfalls überarbeitet. Wir mögen das Aussehen des neuen Themes sehr und denken, dass es Ihnen ähnlich gehen wird. Vielen Dank an Nuno Costa für seine Unterstützung in diesem Bereich.

Optimierung
Einen Großteil der aufgewandten Zeit haben wir auch auf die Optimierung verwandt. Obwohl noch immer viele Zeilen Code hier und da optimiert werden könnten, haben wir es geschafft, viele Dopplungen zu entfernen und Code zu optimieren, so dass zusammengefasst jetzt weniger geladen und ausgeführt werden muss und alles etwas schneller läuft. Teilweise betreffen diese Optimierungen auch das Laden von Inhalten. Hierzu wurden neue Klassen für das Laden und die Verwaltung von Inhaltsobjekten geschrieben. Dies sollte zu einer besseren Speichernutzung und auch einer besseren Skalierbarkeit führen.

E_STRICT und E_DEPRECATED
Obwohl wir die PHP-Fehlerberichtslevel E_STRICT und E_DEPRECATED offiziell noch nicht unterstützen, haben wir uns die Mühe gemacht, eine ganze Reihe von Fehlern zu bereinigen (soweit wir sie gefunden haben). Wir streben an, jede Funktion zu überprüfen, um zu versuchen, E_STRICT und E_DEPRECATED Fehler in Zukunft zu vermeiden.

Aus Sicherheitsgründen und weil es zudem kein guter Programmierstil ist, wenn UDTs (Benutzerdefinierte Plugins) oder Erweiterungen interne CMSMS™ Variablen zu modifizieren, haben wir einige API Änderungen vorgenommen. Die Smarty-Variable {$gCms} wurde entfernt und steht damit externen Modulen nicht mehr via $gCms->variables zur Speicherung von Konfigurationsdaten zur Verfügung. Darüber hinaus werden die Konfigurationsdaten jetzt in einem Objekt gespeichert, welches einmalig geladen wird. Die Änderung von Konfigurationsdaten zur Laufzeit wird nicht mehr unterstützt, die Fähigkeit dazu wird zu einem späteren Zeitpunkt entfernt.

Abgesehen von den Dingen, die oben aufgeführt sind, gibt es etliche weitere Änderungen im Kern von CMSms, einschließlich das Entfernen einiger (als veraltet markierter) Plugins, dem Handling der Zeitzonen Einstellungen für PHP 5.3, Überarbeitung des cms_selflink Plugins und vieles mehr. Bitte lies Dir die Datei doc/CHANGELOG.TXT durch, wo wir alle Änderungen aufgeführt haben.

WICHTIGER HINWEIS für User, die ihr eigenes Admin-Thema erstellt haben und für Modul-Entwickler:
Das Entfernen von script.aculo.us und die Umstellung auf jQuery könnte Schwierigkeiten bereiten für User mit einem selbst entwickelten Admin-Interface (Backend). Auch einige Module, welche script.aculo.us einsetzen, oder andere "nicht-Standard" Dinge einsetzen, um jQuery einzubinden, könnten Probleme bereiten. Einige Modul Entwickler werden durch den Umstieg auf jQuery neue Versionen ihrer Module herausgeben müssen. Weiterhin könnten die Änderungen an den Kern-API-Funktionen und das Entfernen von der Smarty Variable {$gCms} Probleme bei existierenden Seiten bereiten und das Verhalten von einigen Modulen beeinträchtigen. Wie immer empfehlen wir, dass Ihr ein Backup Eurer Seite erstellt, bevor Ihr eine Seite auf die neue Version von CMSms aktualisiert.

Beta-Team
Diese Version hatte den bislang besten Betatestzyklus aller bislang veröffentlichten Versionen. Die Beta Tester verbrachten viele Stunden damit, die Releases zu installieren, aktualisieren, Probleme zu berichten und zu bestätigen, dass die gemeldeten Probleme behoben wurden und waren dadurch eine große Hilfe für die CMSms Community. Obwohl wir noch nicht jedes einzelne gemeldete Problem beheben konnten, haben wir jedes Problem überprüft, ob dies ein Sicherheitsrisiko darstellen könnte und jedes Problem behoben, welches wirklich wichtig war. Daher möchten wir folgenden Anwendern besonders danken: alby, bertoost85, binarydesign, Dabnis, dc2, DIGI3, duketown, gdur, hexdj, janvi, jce76350, jd447, jos, lowell, milehigh, mww, NaN, Nullig, Peciura, pedes, seensite, Sonya, Stikki, uniqu3 und vilkis.

Das CMSMS Entwickler Team hat es erneut geschafft, in gemeinsamer Arbeit hunderte Verbesserungen von CMS Made Simple vorzunehmen. Wir haben den Fokus auf erhöhte Stabilität, We have focused on ensuring stability, Nachhaltigkeit, Sicherheit, Performance und Präsentation. Besonderer Dank geht an folgende Mitglieder des Entwickler Teams:

* Ted Kulp – CMSms Projektgründer
* Robert Campbell (calguy1000) – Projektleiter / Entwicklung
* Samuel Goldstein (SjG) – Entwicklung
* Morten Poulsen (Silmarillion) – Entwicklung
* Ronny Krijt (RonnyK) – Teamleiter Qualitätssicherung
* Jeremy Bass – Qualitätssicherung
* Rolf – Qualitätssicherung
* Reneh Helminsen (reneh) – Teamleiter Übersetzungen
* Mark Reed (DrCss) – Teamleiter Support
* Jeff Bosch (ajprog) – Support
* Anne-Mieke Bovelett (Compufairy) – Teamleiterin Marketing
* Keith Lauchlan (Utter) – Marketing
* Bruce Marable – Marketing

Übersetzung der englischen Meldung ins deutsche

Andiministrator http://forum.cmsmadesimple.de/viewtopic.php?pid=42#p42

System Beep abstellen

Manchmal gibt es Programme oder Anwendungen via Terminalserver welche bei jedem Hinweis einen lauten System Beep hervorrufen. Dieser Beep kann weder in der Lautstärke reguliert noch mit „normalen“ Windows Bordmitteln unterdrückt werden.

Folgendes hat bei mir geholfen:

Gerätemanager öffnen

Ausgeblendete_Geraete_anzeigen

Unter Ansicht „Ausgeblendete Geräte anzeigen“ aktivieren. Danach werden die „Nicht-PnP-Treiber“ angezeigt. Nun mit der rechten Maustaste auf „Beep“ klicken und deaktivieren.

System_Beep

Nach einem Neustart des Computers bleibt der Beep nun aus.

Perfide Masche um ein Trojaner / Virus unter zu jubeln

Gerade vorhin über Google-Images auf eine „Reported Attack Page!“ gekommen. Was ich hier gesehen habe, sprengt das bisher gesehene:

Block_Site1

Trotz „Reported Attack Page!“ Meldung, hat es die Seite geschafft ein JavaScript laufen zu lassen. Bricht man mit „Abbrechen“ ab, kommt folgende Meldung:

Block_Site2

Klickt man auf „OK“, ist man wieder bei der ersten Meldung. Es bleibt also nichts anderes übrig als den Firefox abzuwürgen.

Wichtiger Hinweis: Auf keinen Fall irgendein Programm aufgrund einer solchen Meldung updaten. Firefox updatet sich immer über die eigene Update-Funktion.

Windows 7: Skype 5 auf Tray minimieren

Vor längerem hatte ich schon mal einen Beitrag über Skype geschrieben wie man Skype in den Tray minimieren kann. Nach dem ich vor kurzem Skype 5 installiert habe, ist mir eine kleine aber wichtige Einstellung aufgefallen:

skype_tray_minimieren

Wenn man in den Einstellungen unter “Erweitert” die Checkbox “Skype in der Taskleiste anzeigen, wenn ich angemeldet bin” deselektiert, kann Skype in den Tray minimiert werden.

Ob diese Option auch in den früheren Skype-Versionen enthalten ist, kann ich nicht sagen. In der Version 5 funktioniert dies prächtig.